Die Tritor-Familie

Unsere Jahre lange Erfahrung im Vertrieb elektrischer Feilen sowie deren Wartung und Service hat uns bewogen, auch auf diesem Gebiet selbständig aufzutreten und an Stelle von Fremdgeräten unser eigenes Gerät zu entwickeln.

Mittlerweile hat der im Frühjahr 2011 vorgestellte Fräser Tritor viele Freunde gewonnen. Sein aufregendes und ungewöhnliches Design sowie sein gleichbleibend kraftvoller Durchzug und seine Zuverlässigkeit haben den Tritor zu einem der beliebtesten Fräser der Branche gemacht.

Seit seiner Vorstellung hat der Tritor, nun Tritor One, Gesellschaft bekommen. Anfang 2014 stieß mit dem Tritor Speed der "große Bruder" hinzu, und seit Mitte 2016 bieten wir mit dem Tritor Minor eine preisgünstige Alternative für den privaten Anwender an. Fast zeitgleich stellten wir den Tritor Master als günstiges Zweit- oder Ersatzgerät sowie als Einstiegsgerät ins professionelle Feilen vor.

Der Tritor Minor ist der kleinste Vertreter der Tritor-Familie. Dennoch wartet er mit bis zu 25.000 Umdrehungen bei 15W Leistung auf. Mit dem durchzugsstarken, aber leichten Handstück ist der Tritor Minor der perfekte und preisgünstige Kandidat für die Heim-Maniküre.

  • geschwindigkeitssensitive LED-Anzeige (5.000 U/min-Schritte)
  • 0 - 25.000 Umdrehungen, stufenlos regelbar
  • durchzugsstarkes Handstück
  • Rechts-/Linkslauf
  • Intelligent Resistance System (IRS) - Autostop bei blockiertem Handstück
  • Handstückhalter am Gerät
  • ausführliche Anleitung in Deutsch und Englisch

Der Tritor Master ist technisch identisch mit dem Tritor Minor. Den Unterschied zwischen beiden Geräten macht hier das größer dimensionierte und leistungsfähigere Handstück. Damit wird der Tritor Master zum Einstiegsgerät in die professionelle Feilarbeit und bietet sich auch perfekt als Zweitgerät für das Nagelstudio an.

  • geschwindigkeitssensitive LED-Anzeige (5.000 U/min-Schritte)
  • 0 - 25.000 Umdrehungen, stufenlos regelbar
  • durchzugsstarkes Handstück
  • Rechts-/Linkslauf
  • Intelligent Resistance System (IRS) - Autostop bei blockiertem Handstück
  • Handstückhalter am Gerät
  • ausführliche Anleitung in Deutsch und Englisch

Mit ihm fing alles an. Wir entwickelten den Tritor One, da wir Bedarf für einen einfachen, aber starken und robusten und haltbaren Fräser gesehen haben, während die auf dem Markt vorhandenen Geräte in mindestens einem der relevanten Punkte versagten.

Mit diesen Eigenschaften und seinem außergewöhnlichen Äußeren trat der Tritor One seinen Siegeszug im Nageldesign an, und die Fach- und Hobbyforen sind nach wie vor voll des Lobes.

  • 25W Leistung
  • 30.000 Umdrehungen, stufenlos regelbar
  • Rechts-/Linkslauf
  • 4 Farbkombinationen mit je schwarzen oder weißen Korpus und Fronten wählbar
  • inklusive Fußpedal
  • inklusive Ersatz-Schleifkohlen
  • inklusive detaillierte Betriebsanleitung DE/EN

Der Tritor Speed ist der erste Ableger des Tritor. Wir spendierten ihm nicht nur ein etwas anderes Design, auch diverse Upgrades im Vergleich zum kleineren Bruder hat der Tritor Speed erfahren.
So zeigen z.B. LED dem Kunden die gewählte Geschwindigkeit an, und die maximale Umdrehungszahl wurde auf 35.000 U/min angehoben. Um Elektronik und Bauteile vor Defekten zu schützen, erhielt der Tritor Speed mit dem IRS (Intelligent Resistance System) einen Not-Aus, der das Gerät bei Überlastung ausschaltet.

  • 25W Leistung
  • 35.000 Umdrehungen, stufenlos regelbar
  • Rechts-/Linkslauf
  • LED-Indikator für die Geschwindigkeit (5.000er Schritte)
  • IRS (Intelligent Resistance System) stoppt das Gerät bei Überlast
  • inklusive Fußpedal
  • inklusive Ersatz-Schleifkohlen
  • inklusive detaillierte Betriebsanleitung DE/EN