Wir sind stets bemüht, Ihnen und Ihren Kunden die höchstmögliche Qualität zu liefern. Dennoch lässt es sich leider nie vollständig ausschließen, dass Geräte vor Ablauf Ihrer Lebenszeit Probleme machen oder nicht mehr zuverlässig arbeiten.

Innerhalb der gesetzlichen Gewährleistungsfristen übernehmen wir selbstverständlich die Verantwortung für die Mängelfreiheit unserer Produkte. Doch auch über die üblichen Fristen bzw. über die zweijährige Garantie für unsere deutschen Geräte hinaus bieten wir unseren und Ihren Kunden einen erweiterten Service an.
Gegen eine geringe Kostenpauschale und unter der Voraussetzung der Wirtschaftlichkeit, warten und reparieren wir von uns produzierte Geräte, unabhängig von Alter oder Kaufdatum.

Wenn Sie Grund zur Reklamation haben...

... möchten wir Sie bitten, zunächst einmal folgendes zu beachten:
Unsere Großhandelskunden wenden sich bitte an deren bekannte Ansprechpartner. Auch das Nachfolgende könnte ggf. für Sie interessant sein.
Verbraucher wie Privatkunden, Nagelstudios und vergleichbare Kunden folgen bitte zunächst den nachfolgenden Lösungsansätzen, da sich oftmals viele Probleme oder vermeintliche Defekte einfach beheben lassen. Die kurzen und einfachen Lösungsvorschläge helfen hier, beiderseits Kosten und Mühen zu sparen.

Lichthärtungsgeräte

Das Gerät leuchtet nur noch einseitig.

Häufig ist hier lediglich eine Röhre defekt. Da jeweils zwei Röhren in Reihe geschaltet sind, fällt auch bei nur einer defekten Röhre ein Röhrenpaar aus.

Um dies zu prüfen, tauschen Sie die beiden linken Röhren mit den beiden rechten Röhren. Wechselt die funktionierende Seite ebenfalls, ist eine der Röhren der nicht funktionierenden Seite defekt.

Ist dies der Fall, können Sie die defekte Röhre identifizieren, indem Sie die beiden inneren Röhren miteinander tauschen.

Wechselt die defekte Seite wieder, ist die innere Röhre defekt. Wechselt die defekte Seite nicht, ist die äußere Röhre defekt.

Beachten Sie bitte, dass Röhren als Verbrauchsartikel nicht der Gewährleistung unterliegen. Sollte eine oder mehrere Röhren bereits bei Lieferung defekt sein, wenden Sie sich bitte an Ihren Händler.

Manche Röhren funktionieren nicht.

Beachten sie bitte, dass unsere Röhrengeräte (nicht Apollon) mit konventionellen Vorschaltgeräten ausgestattet sind. Das bedeutet, dass Röhren für sogenannte "digitale" Geräte mit EVG, also Röhren ohne Starter wie die Premilux, nicht in unseren Geräten starten.

Die Lichtschranke funktioniert nicht / nur sporadisch.

Prüfen Sie zunächst, ob die Bodenplatte korrekt eingesetzt ist und nichts die direkte Sichtverbindung zwischen den Lichtschrankensensoren unterbricht.
Möglicherweise sind die Sensoren verschmutzt, z.B. durch Feilstaub. Reinigen Sie hierzu die Sensoren ohne Druck mit einem trockenen, weichen Tuch bzw. einer weichen Bürste.

LED-Geräte

Die Lichtschranke funktioniert nicht / nur sporadisch.

Achten Sie bitte darauf, dass die Abdeckung vollständig bis zum Anschlag vorgeschoben sein muss, damit der Lichtschrankenmodus funktioniert.

Der Piepton nervt / funktioniert nicht.

Der Piepton lässt sich optional ein- oder ausschalten, abhängig von der Stellung des Hauptschalters. In Stellung I ist das Gerät stumm, in Stellung II piept das Gerät im Automatikmodus wie angegeben.

Arbeitsplatzleuchten

Das Display funktioniert nicht / zeigt falsche Daten.

Eine Fehlfunktion des Displays lässt sich in der Regel resetten. Entnehmen Sie hierzu die Speicherbatterie und trennen das Gerät für zwei Minuten vom Netz. Nach dem erneuten Einsetzen der Batterie und dem Anschließen sollte das Display wieder wie gewohnt funktionieren.

Elektrische Feilen

Grundsätzlich: Sollte das Gerät unübliches/unerwünschtes Verhalten zeigen, nehmen Sie es umgehend aus dem produktiven Betrieb!

Das Handstück dreht sich nicht / wird heiß (nicht Tritor Speed).

Nehmen Sie das Gerät umgehend außer Betrieb und trennen Sie es vom Steuergerät! Überprüfen Sie, ob der Schnellspanner korrekt geschlossen ist. Überprüfen Sie, ob die vordere Abdeckung komplett und fest verschraubt ist.

Das Handstück dreht sich nicht (nur Tritor Speed).

Beachten Sie den Punkt zuvor. Prüfen Sie zudem, ob die 0V-LED am Hauptgerät aufleuchtet. Ist dies der Fall, ist das Handstück blockiert.

Das Handstück ruckelt / wird warm.

Beachten Sie den Punkt zuvor. Setzen Sie bei vom Hauptgerät getrenntem Handstück einen Aufsatz ein und schließen Sie den Schnellspanner. Prüfen Sie, ob sich der Aufsatz leicht und ruckelfrei drehen lässt.
Prüfen Sie die Schleifkohlen auf korrekten Sitz und Abnutzung, wie in der Betriebsanleitung beschrieben, und wechseln Sie diese notfalls.

Das Handstück hört sich seltsam an.

Nach dem Kohlewechsel ist ein verändertes Laufgeräusch normal und normalisiert sich mit der Zeit wieder. Sollten keine weiteren Symptome wie Aussetzer oder zu hohe Wärmeentwicklung hinzukommen, kann ein verändertes Laufgeräusch auch abnutzungsbedingt sein. Dies ist zwar nicht üblich, stellt aber keinen Grund zur Sorge dar.

Das Hauptgerät funktioniert nicht - der Schalter leuchtet.

Prüfen Sie das Handstück vorsichtig auf Blockaden. Schließen Sie dazu das Handstück an, schalten Sie das Hauptgerät bei Geschwindigkeit 0 ein und drehen die Geschwindigkeit kurz auf volle Leistung. Wenn das Handstück beginnt, leise zu brummen oder leicht zu vibrieren, ist das Handstück blockiert.
! Hinweis: Schließen Sie das Handstück lediglich zu diesem Test an und führen Sie ihn zügig durch. Ein unter Spannung stehendes und blockiertes Handstück nimmt bereits nach kurzer Zeit Schaden.
Nur Tritor Speed: Prüfen Sie, ob die 0V-LED am Hauptgerät leuchtet. Ist dies der Fall, ist das Handstück definitiv blockiert.

Das Haupgerät funktioniert nicht - der Schalter leuchtet nicht.

Überprüfen Sie die Feinsicherung auf der Rückseite des Gerätes und tauschen diese notfalls.

Das Handstück dreht sich nicht.

Prüfen Sie, ob die 0V-LED am Hauptgerät aufleuchtet. Leuchtet diese sofort mit dem Einschalten des Gerätes/ bei auf 0 gestellter Geschwindigkeit auf, ist das Hauptgerät defekt.
Leuchtet die 0V-LED erst nach einigen Augenblicken auf, ist das Handstück blockiert. Überprüfen Sie, ob der Schnellspanner korrekt geschlossen ist. Überprüfen Sie, ob die vordere Abdeckung komplett und fest verschraubt ist. Setzen Sie bei vom Hauptgerät getrenntem Handstück einen Aufsatz ein und schließen Sie den Schnellspanner. Prüfen Sie, ob sich der Aufsatz leicht und ruckelfrei drehen lässt.

Generelles

Mir ist mein Fräser heruntergefallen und nun kaputt.

Das kann passieren, stellt aber darüber hinaus kein größeres Problem dar. In den meisten Fällen ist ein Schaden reparabel, sodass eine Neuanschaffung zunächst nicht notwendig ist.

Wir bieten für Geräte, die z.B. durch Alter, Sturz, Abnutzung etc. Defekte aufweisen einen Wartungsservice gegen eine geringe Pauschale an, bei der defekte oder abgenutzte Teile ersetzt und das Gerät gereinigt und gefettet wird. Bei Interesse an unserem Wartungsservice sprechen Sie uns gerne an.

Ersatzteile

Ersatzteile für die Selbstreparatur bieten wir nicht an. Eine Ausnahme bilden hier die Ersatzschleifkohlen für die Handstücke Tritor One / Speed sowie das Spiralkabel für diese Handstücke, die Sie über unseren Onlineshop beziehen können.

Versandkosten für die Reparatur

Sollten sie Ihr Gerät bei einem unserer Partner gekauft haben, können wir die Versandkosten für die Sendung zu uns nicht übernehmen.
Wir haben unseren Partnern angeboten, Reklamationen direkt zu übernehmen, damit Sie Ihr Gerät nicht erst an den Händler, und dieser es dann an uns senden muss. Damit versuchen wir, den Zeitraum, in dem Sie auf Ihr Gerät verzichten müssen, so klein wie möglich zu halten. Für die Versandkosten allerdings bitten wir Sie, Ihren Händler zu kontaktieren.
Kunden der Professional Products Naumann GmbH haben dahingegen die Möglichkeit, einen Retoureschein zu erhalten.
Die Rücksendekosten von uns zu Ihnen übernehmen aber in jedem Falle wir.

Erhalte ich ein Ersatzgerät, so lange mein Gerät in Reparatur ist?

Kunden der Professional Products M. Naumann GmbH stellen wir für den Reparaturzeitraum ein Ersatzgerät zur Verfügung, sofern es sich um ein Lichthärtungsgerät handelt. Ersatzfräser stellen wir aus hygienischen Gründen generell nicht zur Verfügung.

Rücksendung eines defekten Gerätes

Sollten die vorgenannten Lösungsansätze fruchtlos sein bzw. einen tatsächlichen Defekt zu Tage fördern, müssen wir Ihr Gerät tatsächlich prüfen und ggf. reparieren. Dazu müssen Sie uns das Gerät zusenden. Dazu beachten Sie bitte folgendes:

  • Senden Sie uns Ihr Gerät vollständig, aber bitte ohne Röhren zu, da diese beim Transport leicht zerbrechen und nicht ersetzt würden.
  • Verpacken Sie das Gerät stoßsicher und frankieren Sie das Paket ausreichend, da unfrei gesendete Pakete nicht angenommen werden können.
  • Legen Sie dem Paket eine Kopie der Rechnung bei sowie eine kurze, formlose Fehlerbeschreibung bei. Vermerken Sie bitte Ihre aktuelle Rücksendeadresse sowie eine Telefonnummer oder Emailadresse, unter der wir Sie im Falle von Rückfragen erreichen können.

 

Auch wenn wir in der Regel wesentlich schneller sind, kann die Bearbeitung einer Reklamation abhängig von diversen Faktoren bis zu drei Wochen dauern. Wir versichern Ihnen, Ihre Reklamation so schnell wie möglich zu bearbeiten und möchten Sie bitten, in der Zwischenzeit von telefonischen Nachfragen abzusehen, da diese den Ablauf negativ beeinflussen.

Nach erfolgter Reparaturmaßnahme erhalten sie Ihr Gerät alsbald zurück. Dem Gerät liegt ein reparaturbericht bei, dem Sie die erfolgten Arbeiten sowie weitere Informationen entnehmen können. Bei weiteren Rückfragen zu erfolgten Reparaturen nennen sie bitte die RMA-Nummer, die auf diesem Bericht vermerkt ist.